Stadt Spenge | Werburg-Ensemble

 

Heiraten in Spenge

Trauorte:

  • Besprechungs-/Trauzimmer im Rathaus
  • Torhaus der Werburg (Gebühr 80,00 €)

 

Trauungen im Torhaus der Werburg

- Historisch und romantisch -

Das Torhaus der Werburg liegt am Rande des Ortskernes in einer Talmulde des Mühlenbaches. Der See ist der Rest des Burggrabens, der das gesamte Werburg Ensemble früher umgab.
Seit dem Frühjahr 1992 werden im ehemaligen Kaminzimmer im Torhaus Trauungen vorgenommen. In diesem Gebäude wohnte einst der Torwächter. Wo also früher die Ketten der Zugbrücke rasselten, wird heute im historischen Rahmen geheiratet.
Könnte es ein schöneres Ambiente geben? Der gepflegte Bauerngarten lädt nach der Trauung zum Verweilen ein. Oftmals stehen die Hochzeitsgäste auch unter der alten Linde am See und stoßen auf das Wohl des Brautpaares an.

Unser Trauzimmer im Torhaus ist über eine Treppe zu erreichen und bietet 21 Sitzplätze für Gäste.

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Brautpaare sich wohlfühlen. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben. Auch Terminanfragen lassen sich am besten in einem Telefongespräch klären. Rechtzeitige Planung erhöht die Chance auf Ihren Wunsch-Termin!

Die Öffnungszeiten des Standesamtes im Rathaus: 

Montag bis Freitag

vormittags

8.00 bis

12.00 Uhr

Mittwoch

nachmittags

13.30 bis

16.30 Uhr

Donnerstag

nachmittags

13.30 bis

18.00 Uhr

Die Gebühren für Eheschließungen außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses betragen: 66,00 €! Die Ansprechpartnerinnen mit den Kontaktdaten finden Sie in der rechten Spalte.

Das Werburger Torhaus und das Trauzimmer in Bildern (zur Bildvergrößerung klicken Sie bitte ein Foto an):

Werburger Torhaus 2010/6
Werburger Torhaus 2010/6
Werburger Torhaus
Werburger Torhaus 2010/5
Werburger Torhaus 2010/5
Werburger Torhaus 2010/4
Werburger Torhaus 2010/4
Werburger Torhaus 2010/3
Werburger Torhaus 2010/3
Werburger Torhaus 2010/2
Werburger Torhaus 2010/2
Werburger Torhaus 2010/1
Werburger Torhaus 2010/1
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/8
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/8
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/7
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/7
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/6
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/6
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/5
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/5
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/4
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/4
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/3
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/3
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/3
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/3
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/2
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/2
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/1
Trauzimmer Werburger Torhaus 2010/1
Die Anschrift des Trauzimmers im Werburger Torhaus lautet:
Werburger Straße/ Ecke Weidenstraße.

Das Trau-Team des Standesamtes Spenge:

  • Standesbeamtin Heidrun Warncke
  • Standesbeamtin Verena Rottmann
  • Standesbeamtin Angela Garbe
  • Standesbeamter Bernd Pellmann
  • Standesbeamter Dirk Placke

(zur Bildvergrößerung klicken Sie bitte ein Foto an):

Standesbeamtin Heidrun Warncke
Standesbeamtin Heidrun Warncke
Standesbeamter Dirk Placke
Standesbeamter Dirk Placke
Standesbeamter Bernd Pellmann
Standesbeamter Bernd Pellmann
Rittergut Werburg

Das Rittergut Werburg ist das älteste Gebäude-Ensemble der Stadt Spenge. Im Jahre 1468 wird die Wasserburg zum ersten Mal in schriftlichen Quellen erwähnt. Heinrich Ledebur, ein Lehnsmann der Grafen von Ravensberg, verteilte seine beiden Burgplätze in Spenge an seine beiden Söhne. Gerhard erhielt die Mühlenburg und Johann die Werburg. Den Mittelpunkt der Wasserburg bildete das um 1450 aus Bruchsteinen und Fachwerk errichtete Herrenhaus. Im Laufe der Geschichte wurde es häufig verändert und erhielt sein heutiges Erscheinungsbild durch letzte tiefgreifende Umbauten während der Barockzeit.
Ein weiteres bedeutendes Gebäude der Werburg ist das 1596 erbaute Torhaus mit zentraler Durchfahrt. Seltenheitswert hat das im Original erhaltene Pappelholztor, das früher über eine Zugbrücke erreichbar war. Heute beherbergt das 2005/2006 sanierte Gebäude das Trauzimmer und das Archiv der Stadt Spenge. Weiterhin ist eine große Fachwerkscheune aus dem 19. Jahrhundert erhalten.

Herrenhaus alt 1
Herrenhaus alt 1
Herrenhaus Restaurierung 1
Herrenhaus Restaurierung 1
Herrenhaus Restaurierung 2
Herrenhaus Restaurierung 2
Herrenhaus Restaurierung 3
Herrenhaus Restaurierung 3
Herrenhaus Restaurierung 5
Herrenhaus Restaurierung 5
Herrenhaus Restaurierung 6
Herrenhaus Restaurierung 6
Kanonenkugelfund 1
Kanonenkugelfund 1
Kanonenkugelfund 2
Kanonenkugelfund 2
Torhaus bei Nacht
Torhaus bei Nacht
Werburger Scheune
Werburger Scheune