Sprungziele
Inhalt

Anliegen von A - Z

Schuleingangsuntersuchungen: Probleme frühzeitig erkennen

Schuleingangsuntersuchung

Beschreibung



Was passiert bei der schulärztlichen Kindergartenuntersuchung?


Bei der schulärztlichen Kindergartenuntersuchung lernen Sie und Ihr Kind die für Ihren Bezirk zuständige Schulärztin oder den zuständigen Schularzt und die medizinische Assistentin oder den medizinischen Assistenten kennen. Die Untersuchung ist freiwillig.


Die Schulärztinnen und Schulärzte untersuchen vier- bis fünfjährige Kinder im Kindergarten und beraten Eltern, wenn die Kinder Auffälligkeiten in ihrer Entwicklung zeigen.

Auffällig kann zum Beispiel sein:

  1. Probleme beim Sprechen und Verstehen.
  2. Probleme beim Sehen und der Verarbeitung von Sinneseindrücken.
  3. Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme.
  4. gestörte Bewegung und Bewegungsabläufe.


Was passiert bei der Schuleingangsuntersuchung?

Die Schuleingangsuntersuchung ist verpflichtend: alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler nehmen daran teil. Schulpflichtig ist ein Kind, das bis einschließlich dem 30.09. des Einschulungsjahres sechs Jahre alt wird.

Im Vorschuljahr besucht die medizinische Assistentin oder der medizinische Assistent den Kindergarten und führt bei den zukünftigen Schulkindern einen Hör- und Sehtest durch. Diese Untersuchung ist bereits Bestandteil der Schuluntersuchung.

Die Schuleingangsuntersuchung dauert circa 20 Minuten und ist aufgeteilt in:

  1. eine körperliche Untersuchung,
  2. einen Aufgabenteil,
  3. und ein abschließendes Gespräch über die Ergebnisse.
  4. Bei Bedarf beraten wir über notwendige Impfen.

Weitere Aufgaben des schulärztlichen Teams sind:

  • Kinder mit besonderem Förderbedarf untersuchen,
  • Kinder mit Schulschwierigkeiten untersuchen,
  • ausländische Kinder, die erstmalig eine Schule in Deutschland besuchen werden, untersuchen,
  • Eltern, Lehrer und Erzieher beraten und schulen,
  • schulärztliche Gutachten erstellen sowie
  • Stellungnahmen zu besonderen Fragen geben.

Wo findet die Schuleingangsuntersuchung statt?

Die Schuleingangsuntersuchungen  finden seit  Beginn der Corona-Pandemie derzeit i.d.R. für alle Kinder im Gesundheitsamt des Kreises Herford in Herford statt. Sie und Ihr Kind werden zu dem Untersuchungstermin  im Gesundheitsamt schriftlich oder telefonisch eingeladen. Die Untersuchungen  erfolgen  in der Zeit zwischen Ende Oktober/Anfang November und voraussichtlich bis zum Sommer des Folgejahres.

Unterlagen/Nachweise


  • gelbes Vorsorgeuntersuchungsheft
  • Impfpass
  • Arzt- und Therapieberichte, Entwicklungsberichte, falls vorhanden
  • ausgegebene Anamnesebögen (freiwillig)

Rechtsgrundlagen

Schulgesetz (SchulG)

Servicezeiten: Gesundheit

Gesundheit
Montag bis Donnerstag:

08:30 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr

Freitag:
08:30 bis 12:00 Uhr