Stadt Spenge | Aktuelles

Pressedienst





Stellenausschreibung Bautechniker*in | 12. 03. 2021


Die Stadt Spenge (rd. 15.000 Einwohner/innen) bietet in der Verwaltung interessante, fachlich anspruchs- und verantwortungsvolle Arbeitsplätze.

Im Fachbereich II -Abt. Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bauen- suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet, bevorzugt in Vollzeit eine(n)

staatlich geprüfte(r) Bautechniker(in), Fachrichtung Tiefbau (w/m/d)

Die Stadtverwaltung Spenge ist ein moderner öffentlicher Dienstleiter mit den breit-gefächerten Aufgabenstellungen einer Kommunalverwaltung. Die Stadt Spenge unterstützt als familienfreundliche Arbeitgeberin die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Flexible Arbeitszeiten sind für uns im Rahmen einer mit dem Personalrat getroffenen Dienstvereinbarung selbstverständlich; ebenso eine tariflich geregelte betriebliche Altersvorsorge.

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a. folgende Schwerpunkte:

  • Mitwirkung bei der Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung von Maßnahmen aus den Bereichen Abwasser (z.B. Kanalunterhaltungsmaßnahmen) und Infrastruktur (z.B. Tief- und Straßenbaumaßnahmen)
  • Bearbeitung von Anträgen sowie begleitende Koordination von Straßenaufbrüchen der Versorgungsträger  
  • Zusammenarbeit mit Ingenieurbüros und ausführenden Firmen   
  • Zusammenarbeit mit dem Bauhof und dem Klärwerk der Stadt Spenge
  • Prüfung von Entwässerungsanträgen
  • Kontrollen bei der Herstellung von Hausanschlüssen und Dichtheitsnachweisen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung eines Straßen- und Wegekonzeptes
  • Allgemeine Verwaltungstätigkeiten für den Bereich Abwasser und Infrastruktur
  • Erteilen von Kanalauskünften

Die Bereitschaft, auch andere Aufgaben zu übernehmen, wird vorausgesetzt.

Anforderungsprofil - das erwarten wir von Ihnen:

Für dieses interessante und verantwortungsvolle Aufgabengebiet suchen wir eine dynamische Persönlichkeit mit

  • abgeschlossener Ausbildung als staatlich geprüfte(r) Techniker(in) der Fachrichtung Tiefbau oder einer vergleichbaren Ausbildung
  • praktischer Berufserfahrung
  • guten Kenntnissen im öffentlichen Vergaberecht
  • einem sicheren Umgang mit dem Kanalkataster und Straßendatenbanken
  • EDV-Kenntnissen
  • der Fahrerlaubnis der Klasse B (3)    

Sie zeichnen sich weiter durch ein freundliches und kooperatives Verhalten sowie soziale Kompetenz aus und bringen eine stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mit.

Sie können eingehende Informationen sicher miteinander verknüpfen und kanalisieren sowie insgesamt gut konzeptionell arbeiten. Weiterhin bringen Sie eine hohe Selbständigkeit, Belastbarkeit, Verantwortungsbereitschaft und Veränderungskompetenz für die Aufgabenwahrnehmung mit.

Wichtige Informationen zur Stellenausschreibung:

Die Stelle ist derzeit nach Entgeltgruppe 9a TVöD-V bewertet.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für alle Geschlechter geeignet, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Bewerbung von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in diesem Fall eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bei. 

Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist unter Umständen möglich, jedoch muss eine wöchentliche Arbeitszeit von mindestens 30 Stunden gewährleistet werden.

Für allgemeine Fragen steht Ihnen Herr Czypulowski unter Tel. 05225 8768-100 und für fachspezifische Fragen Frau Held unter Tel. 05225 8768-200 zur Verfügung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse, Bescheinigungen und Nachweise über die geforderten persönlichen Voraussetzungen, etc.) senden Sie bitte bis zum 20. April 2021 postalisch an:

Stadt Spenge ▪ Der Bürgermeister ▪ Lange Straße 52-56 ▪ 32139 Spenge

bzw. als zusammenhängendes pdf-Dokument an info@spenge.de.

Mit der Einsendung einer Bewerbung erklären sich die Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergehend gespeichert werden.

Bitte übersenden Sie uns außerdem zusammen mit Ihren Bewerbungsunterlagen zwingend die unterschriebene Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Datenschutzgrundverordnung – DSGVO).

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung [PDF: 232 kB]