Stadt Spenge | Aktuelles

Pressedienst





Die Werburg digital erkunden | 25. 02. 2021


Das Werburg-Museum in Spenge hat eine digitale Schnitzeljagd zur Erkundung des Geländes erstellt und stellt sie Besucherinnen und Besuchern kostenlos zur Verfügung.

Durch den anhaltenden Lockdown sind sämtliche Ausflugsziele geschlossen. Zwar ist auch das Werburg-Museum von den Maßnahmen betroffen, doch ist das Gelände jederzeit frei zugänglich. Und hier bietet das Museum ein neues, kostenloses Vermittlungsprogramm an.

Die neue digitale Rallye führt als Entdeckungstour durch Raum und Zeit rund um die Werburg. Für Familien konzipiert, folgt sie dem Prinzip einer Schnitzeljagd oder einem Geocaching. Rätsel und interaktive Elemente begleiten die Spielerinnen und Spieler über das Gelände der Werburg und zeigen es auf eine außergewöhnliche Weise. Dabei erhalten die Teilnehmenden einen ganz neuen (Ein-)Blick in die Geschichte der Werburg.

Auf der Tour treten Erkenntnisse zu Tage, wie sie sonst nur Archäologen zu Gesicht bekommen. Als ursprüngliche Burganlage hat die Werburg nämlich mehr zu bieten, als das Auge eines Spaziergängers oder einer Spaziergängerin sehen kann. Wo stand der Verteidigungsturm der Burg? Woher führte der Burggraben früher? Diesen und weiteren Fragen gehen die Nutzer der App nach – und erhalten nicht nur sprichwörtlich „tiefe“ Einblicke.

Ab sofort ist die Teilnahme am digitalen Angebot möglich. Museumspädagoge Marcus Coesfeld hat es gestaltet, um Besucherinnen und Besuchern auch während der pandemiebedingten Einschränkungen ein attraktives Freizeit- und Vermittlungsangebot machen zu können. Dazu benötigen sie nichts weiter als ihr eigenes Smartphone und die kostenlose App „Actionbound“.

QR-Code Actionbound
QR-Code Actionbound


Nach Lockerungen der Corona-Schutzverordnungen öffnet das Museum seine Tür wieder an den Wochenenden. „Wir freuen uns dann darauf, endlich wieder Besucherinnen und Besucher in unserer Ausstellung begrüßen zu können und ihnen unsere Exponate im Original zu präsentieren!“, sagt Museumleiter Dr. Werner Best. Bis dahin lädt die Entdeckungstour rund um die Uhr zum individuellen Besuch ein und wird auch künftig außerhalb der Öffnungszeiten das Museumsangebot ergänzen. „Wir freuen uns auf viele Nutzerinnen und Nutzer und natürlich über tolle Bilder“, fügt Coesfeld hinzu.

Die digitale Rallye als Erkundungstour auf dem Gelände ist jedoch nur der Anfang. Künftig sollen noch weitere digitale Touren das Museumsangebot erweitern, wie etwa eine Rallye durch die Dauerausstellung.

Hier die gesamte Presseinformation des Werburg-Museums mit Infos zur App Actionbound


Marcus Coesfeld
Leitung Museumspädagogik
E-Mail: m.coesfeld@spenge.de
Telefon: 05225-6006894
Mobil: 0176-18768125

Visitenkarte anzeigen Adresse auf Landkarte anzeigen (öffnet in neuem Fenster)
Werburg-Museum Spenge
> erleben - entdecken - verstehen <
Werburg 1
32139 Spenge

Telefon: 05225 6006894
E-Mail schreiben