Stadt Spenge | Aktuelles

Pressedienst





Radverkehrskonzept Regiopolregion | 3 Workshops: Info & Dialog | 17. 09. 2019


Die Regiopolregion Bielefeld lädt zu drei Bürgerworkshops in den Kreisen Gütersloh, Herford und Lippe ein

Logo Radverkehrskonzept Regiopolregion Workshops

Nach der abgeschlossenen Online-Beteiligung im Juli und August mit über 450 Beiträgen und Ideen folgt nun die Diskussion an drei Orten in der Regiopolregion. Das Fachplanungsteam vom Büro SHP Ingenieure aus Hannover stellt einen ersten Vorschlag für ein Radverkehrsnetz zwischen den Kommunen der Regiopolregion vor, welches mit Bürgern diskutiert und weiterentwickelt werden soll.

Weiter geht es mit drei Bürgerworkshops

Die Planer haben bereits bestehende kommunale Netze verbunden und priorisiert. Der Vorschlag wird derzeit mit den Städten und Kommunen abgestimmt und verfeinert und dient als Diskussionsgrundlage in den Workshops. Hier ist die Ortskenntnis der Bürger gefragt: Welche Strecken eignen sich am besten als interkommunale Radverkehrsverbindungen? Wo sind Ergänzungen oder Verdichtungen erforderlich?

Eingeladen sind Bürgerinnen und Bürger, Politik und Verbände, Vertreterinnen und Vertreter der Regiopolkommunen und der Kreise. Nicht nur RadfahrerInnen sind willkommen, auch AutofahrerInnen oder FußgängerInnen können wichtige Anregungen geben.

Die Workshops finden statt

  • am 12. September in Bad Salzuflen, Rathaus Bürgerhalle
  • am 9. Oktober in Halle (Westf.), Bürgerzentrum „Remise“
  • am 11. Oktober in Herford, Kreishaus Amtshaustraße 3

Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr, Ende gegen 20:00 Uhr.

Bei der weiteren Entwicklung des Radverkehrskonzepts werden alle entscheidenden Ergebnisse aus der bereits erfolgten Online-Beteiligung und den anstehenden Workshops in die Netzkonzeption einbezogen.

Mehr Informationen: Integriertes Radverkehrskonzept für die ostwestfälisch-lippische Regiopolregion Bielefeld