Stadt Spenge | Bundestagswahl 2013

Bundestagswahl

Wahl am 22. September 2013

Wahlbekanntmachung

Präsentation der Wahlergebnisse

Bei der Bundestagswahl werden die Abgeordneten des Parlaments der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Die Volksvertretung besteht aus Abgeordneten, die in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl auf vier Jahre gewählt werden.

Wahlberechtigt sind in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt etwa 61,8 Millionen Deutsche, davon allein 13,2 Millionen im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Zu den Wahlberechtigten gehören etwa 3,0 Millionen Erstwähler, die seit der letzten Bundestagswahl volljährig geworden sind. Das sind alle jungen Deutsche, die in der Zeit vom 28. September 1991 bis zum 22. September 1995 geboren wurden.
In Spenge sind von 14.826 Einwohnern etwa 11.820 wahlberechtigt, davon 663 Erstwähler.
Alle Wähler müssen am Stichtag (18.08.2013) für die Eintragung im Wäherverzeichnis an ihrem Wohnsitz bei der Meldebehörde angemeldet sein.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag

  • Deutsche oder Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat
  • mindestens drei Monate vor der Wahl in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Weitere Informationen erhalten Sie auch in der Broschüre: Wählen ist einfach - Die Bundestagswahl; Herausgeber ist der SoVD-Jugend Sozialverband Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb.

Wahlbezirke - Stimmbezirke

Das Stadtgebiet ist in 16 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt, wobei Wahlbezirk 4 zusätzlich in 2 Stimmbezirke eingeteilt ist. Für die Auszählung der Briefwähler wurden zu dieser Wahl erstmalig zwei Briefwahlvorstände eingerichtet, da das Aufkommen an Briefwählern bei vergangen Wahlen stetig angestiegen ist. Insgesamt werden zu dieser Bundestagswahl 19 Wahlvorstände mit einer Besetzung von mindestens 6 Personen einberufen.

Briefwahl - Beantragung der Briefwahlunterlagen

Die Unterlagen für die Briefwahl können Sie auf unterschiedliche Weise beantragen:

  • per Online-Antrag auf der Homepage der Stadt Spenge,
  • Anforderung per Post mit dem Antragsformular, welches auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt ist,
  • einen formlosen Antrag, den Sie uns per Post, per Fax oder E-Mail zusenden können oder Sie kommen persönlich zu uns.

Bitte geben Sie bei allen Anträgen Ihren Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und Ihre vollständige Wohnanschrift an. Ebenfalls ist Ihre Unterschrift auf dem Antrag, sofern Sie diesen nicht online oder per E-Mail stellen, erforderlich. Weiterhin bitten wir Sie bei Vorliegen Ihrer Wahlbenachrichtigung um Angabe Ihres Stimmbezirks/ Wahlbezirks und der Nummer im Wählerverzeichnis, unter der Sie geführt werden.
Sollen die Briefwahlunterlagen an eine andere Anschrift als Ihre Wohnanschrift gesendet werden, geben Sie bitte die vollständige Zustellungsanschrift an. (z.B. Urlaubsadresse)

 Präsentation der Wahlergebnisse

Am Wahlsonntag werden die Ergebnisse der Bundestagswahl 2013 aus Spenge und dem Kreis Herford nach Auszählung der Stimmen in den Wahllokalen online dargestellt.

Erstmalig können die Ergebnisse auch auf Smartphones und Tablets über eine App abgerufen werden, die sowohl im Apple-App-Store als auch im Google-Play-Store zum Download zur Verfügung steht. Der Hersteller der App, regio iT, ist für die gesamte Gestaltung und Funktionalität zuständig. Zusätzlich wird für eine Direktinstallation auf dem Smartphone oder Tablet ein QR-Code angeboten.

   

QR-Code-Apple-Votemanager

QR-Code-Google-Votemanager
   

Die Landeswahlleiterin des Landes Nordrhein-Westfalen hat durch IT.NRW (Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen) ein neues Internetangebot programmieren lassen. Unter der Adresse www.wahlergebnisse.nrw.de können am Wahlsonntag (22. September 2013) die Ergebnisse der Bundestagswahl in Nordrhein-Westfalen abgerufen werden.

Das Internetangebot ist auch für mobile Endgeräte nutzbar (responsives Webdesign). Die Daten werden am Wahlabend ständig aktualisiert. Sie stehen in Form von Grafiken und Tabellen in verschiedenen Formaten (HTML-Tabellen, CSV- bzw. TXT- und PDF-Dateien) zum Abruf bereit. Das Informationsangebot umfasst neben den aktuellen Daten auch Vergleiche zu den Ergebnissen der letzten Bundestagswahl im Jahre 2009. Darüber hinaus kann ein kostenloser RSS-Feed abonniert werden, der am Wahlabend über die aktuell eingehenden Wahlkreisdaten informiert.

Unter der Adresse www.it.nrw.de/wahlprofil stehen darüber hinaus die Ergebnisse aller Kommunal-, Landtags-, Bundestags- und Europawahlen aller Kreise, Städte und Gemeinden Nordrhein-Westfalens seit 1975 in Form von "Wahlprofilen" zum kostenlosen Dateidownload bereit. (IT.NRW)