Stadt Spenge | Schiedspersonen

Das Schiedsamt - Schlichten statt Richten

Das Schiedsamt ist ein Ehrenamt. Die Schiedsfrau und der Schiedsmann werden vom Rat der Stadt Spenge für 5 Jahre gewählt und nach der Wahl von der Leitung des Amtsgerichts bestätigt. Die Person kann auf Wunsch wiedergewählt werden.

Schiedsfrau für Spenge ist:

 

Visitenkarte anzeigen
Frau Ursula Wiemann
- Schiedsfrau -
Schusterfeld 8
32139 Spenge


Stellvertretender Schiedsmann ist:

 

Visitenkarte anzeigen
Herr Walter Aumüller
- stellvertretender Schiedsmann -
Straußweg 4
32139 Spenge


Die Tätigkeit von Schiedspersonen umfasst die außergerichtliche bzw. vorgerichtliche Streitschlichtung, sowohl in bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten, als auch in den Strafsachen, für die Schiedspersonen schlichtend tätig sind:

  • kleine Meinungsverschiedenheiten
  • Ärger mit Vermietern
  • Hausfriedensbruch
  • Nachbarschaftsstreitigkeiten
  • Beleidigung
  • Körperverletzung
  • Bedrohung
  • Sachbeschädigung

Die Palette der Möglichkeiten der vorgerichtlichen Streitschlichtung durch Schiedsfrauen und –männer ist umfangreich und sehr bürgerfreundlich. Jede Bürgerin und jeder Bürger sollte sich daher überlegen, ob die Streitschlichtung und damit der Weg zum Schiedsamt in den zulässigen Fällen nicht der bessere Weg ist. Denn kommt es zum Vergleich, spart man zumindest viel Nerven, Zeit und Geld. Auch wenn die Streitschlichtung erfolglos bleiben sollte, ist weiterhin der Weg zu den ordentlichen Gerichten offen.

 Logo BDS

Weitere Informationen