Stadt Spenge | Aktuelles

Pressedienst





IG Katzenholz erhält innogy-Klimaschutzpreis 2018 | 21. 11. 2018


Die IG Katzenholz wird mit dem innogy-Klimaschutzpreis 2018 ausgezeichnet.

Überreicht wird die Urkunde im Rathaus am 27. November 2018 von Bürgermeister Bernd Dumcke und Rainer Oesting, innogy SE, Kommunalbetreuung Region Osnabrück.

Der innogy-Klimaschutzpreis würdigt Initiativen unserer Bürgerinnen und Bürger in Projekten rund um das Thema Klima- und Umweltschutz. Es steht nicht nur die Auszeichnung für verantwortungsvolles und gemeinschaftliches Handeln für unsere Umwelt im Vordergrund, sondern auch die Anerkennung und Wertschätzung für bürgerschaftliches Engagement und umweltorientiertes Denken und Handeln.

Seit Gründung Anfang der 60er Jahre kümmern sich die Mitglieder der IG Katzenholz ehrenamtlich um das gut 17 ha große Waldgebiet am westlichen Stadtrand des Ortskernes von Spenge. So kommen z. B. viermal im Jahr Mitglieder mit Rechen, Spaten, Sense und Eimer für aktive Einsätze „im und für den Wald und damit für alle Bürger“ im Katzenholz rund um das historische „Hühnerhaus“ zusammen. Sammeln Müll, pflegen Hecken und befreien das Feuchtbiotop von unerwünschtem Gehölzaufwuchs und tragen zum Erhalt eines vielfältigen Lebensraumes und beliebten Naherholungsgebietes unsere Stadt bei. Eine Schautafel am „Hühnerhaus“ informiert über das ehrenamtliche Engagement des Vereins.

Den innogy-Klimaschutzpreis ist mit 1.000,00 € dotiert.

In den Vorjahren erhielten diese besondere Auszeichnung:

  • 2012: Heimatverein Bardüttingdorf für den Erhalt der bedrohten Lebensräume des Laubfrosches
  • 2013: Spenge blüht auf
  • 2014: Projektgruppe „HeimatArtenTurm“ (H.A.T.) des Heimatverein Bardüttingdorf
  • 2015: Bürgerbusverein Stadt Spenge e.V.
  • 2016: Waldkinder Spenge e.V.
  • 2017: Dorfgemeinschaften der Ortsteile Bardüttingdorf, Hücker-Aschen, Lenzinghausen und Wallenbrück für Ihren alljährlichen Frühjahrputz in der Landschaft

gez.
Doris Bartelheimer

Visitenkarte anzeigen
Doris Bartelheimer
Leiterin der Stabsstelle Umweltmanagement

Telefon: 05225 8768-500
Telefax: 05225 8768-9500
Raum: OG 20
E-Mail schreiben